Rhein.com > Region > Orte > Detail

- Werbung -

 

Speyer

Foto: RLP-Tourismus

Bildergalerie

Laden Sie hier eigene Bilder zu Speyer in eine Bildergalerie.

Die Dom und Kaiserstadt blickt auf eine über 2000jährige Geschichte zurück. Kelten, römische Soldaten, Kriege und Revolutionen, religiöse und weltliche Herrscher und vor allem Bürgerwille haben das Gesicht der Stadt geprägt.

Schon für die keltische Zeit als Siedlungsplatz nachgewiesen, entsteht um 10.v. Chr. zwischen bischöflichen Palais und Rathaus das erste römische Militärlager. Die sich entwickelnde Zivilsiedlung, zuerst Noviomagus, dann Civitas Nemetum genannt, wächst trotz mancherlei Zerstörungen zu einem regionalen Verwaltungsmittelpunkt, der seit dem 6. Jh. zunehmend als "Spira" urkundlich erwähnt wird. Unter den salischen Kaisern (1024 - 1125) steigt Speyer zu einem der herrschaftlichen Zentren des Deutschen Reiches auf. Um 1030 legt Konrad II. den Grundstein zum Bau des Domes, 1076 tritt Heinrich IV. von seiner Lieblingsstadt Speyer aus dem Gang nach Canossa an. Der großartige romanische Kaiserdom ist heute eines der deutschen Weltkulturdenkmäler, die unter dem besonderen Schutz der Unesco stehen.

Seit 1294 ist Speyer "Freie Reichsstadt". In der Stadt fanden 50 Reichstage statt, darunter auch die für das Abendland so bedeutenden Reichstage von 1526 und 1529, auf denen die endgültige Spaltung, der römischen Kirche vollzogen wird. Im pfälzischen Erbfolgekrieg wird Speyer 1689 auf Befehl Ludwigs XIV. niedergebrannt. Erst 10 Jahre später kann von den zurückkehrenden Bürgern mit dem Wiederaufbau begonnen werden. Im Verlauf der Revolutionskriege wird die Stadt französisch. Nach 1816 wird Speyer Bayern zugeordnet und bleibt bis 1945 Regierungssitz für die Bayerische Pfalz. Der nach 1689 wieder aufgebaute Stadtkern hat die vielen tragischen Ereignisse der letzten 300 Jahre ohne größere bauliche Schäden überlebt und bietet sehenswerte Zeugnisse der verschiedensten Bauepochen. Seit dem Jahr 1946 ist Speyer kreisfreie Stadt. Mit derzeit rund 50.000 Einwohnern hat sich die Stadt in den vergangenen 40 Jahren erheblich vergrößert. Dadurch entstanden neue Wohngebiete, Schulen, Industrieanlagen und neue Arbeitsplätze. Im Rahmen bundesweiter städtebaulicher Wettbewerbe hat Speyer in den letzten Jahren zahlreiche Preise gewonnen.

Sehenswürdigkeiten:

Dom, Altpörtel, jüdisches Viertel, Gedächtniskirche, Dreifaltigkeitskirche, Rathaus, St. Magdalena Kloster, Skulpturengarten, verschiedene Museen z.B. Technikmuseum, Historisches Museum der Pfalz

Freizeitgestaltung:

Sea Life, Künstlerhaus, Schifffahrten, Helikopterflüge, Wasserski, Jetski, Powerboot, Stadtführung



Druckansicht
Eigenen Beitrag als Rhein-Urlaubsreporter verfassen

Suche

- Werbung -

Kurz-Info

Tourist-Information
Maximilianstraße 13
67346 Speyer
Tel:  0 62 32 - 14 23 92
Fax: 0 62 32 - 14 23 32

Unterkünfte in Speyer