Rhein.com > Region > Orte > Detail

- Werbung -

 

Kaltenengers

Der Ort auf der linken Rheinseite wurde im Jahr 755 erstmals urkundlich erwähnt. Im Jahr 1302 noch unter "Klein-Engers" in den Akten geführt, erhält der Ort 1438 die Bezeichnung "Callen-Engers".

Ab 1720 begann in Kaltenengers der Weinanbau. Zu der Zeit stehen in der Kaltenengerser Gemarkung 25.000 Weinstöcke. Im Jahr 1784 zählt der Ort 25 Häuser, in welchen 100 Bürger, darunter sieben Witwen und sechs Knechte leben. Von 1795 bis 1815 unterstand die Gemeinde französicher Herrschaft. Die erste Schule wird 1818 erwähnt. Im Jahr 1822 werden 48 Mädchen und 40 Jungen eingeschult. Ein neues Schulgebäude wurde 1846 erbaut. Bereits 1852 wird der Kirchenchor "Cäcilia" gegründet. Zu einer Pfarrei wird der Ort jedoch erst 1869 per Urkunde erhoben. Zwischen 1870 und 1871 erfolgte der Bau der Pfarrkirche. In den folgenden Jahren wurden mehrere Vereine gegründet. Am 1. Januar 1926 erreicht ein Hochwasser die Rekordmarke von 9,30 Meter am Pegel Koblenz. Diese Marke wird erstmalig wieder beim Jahrhunderthochwasser 1993 (Pegel Koblenz: 9,52 Meter) überschritten. Eine hochwasserfreie Straße nach Kaltenengers wird 1934 gebaut (heutige Kreisstraße K65 / Rübenacher Straße). Die Übergabe des heutigen Gemeindewappens erfolgte am 24.08.1934. Vom zweiten Weltkrieg blieb auch Kaltenengers nicht verschont: Am 08.03.1945 wurde die Urmitzer Brücke, damals als "Kaiser-Wilhelm-Brücke" bezeichnet, durch deutsche Truppen gesprengt. Durch amerikanische Truppen wird am 28.04.1945 Matthias Reif zum Bürgermeister erklärt. Ein Kindergarten wird am 15.10.1952 im Gemeindehaus in der Hauptstr. 77 eröffnet.

Heute zählt Kaltenengers mit rund 2000 Einwohnern zur Verbandsgemeinde Weißenthurm. Die Lage des Orts ist verkehrsgünstig zwischen den Städten Koblenz und Andernach angesiedelt. Anschlüsse an die Bundesstraße B9 und weiter zu den Autobahnen A48 und A61 Es bestehen über die Landesstrasse L126 und die Kreisstrasse K65.

Sehenswürdigkeiten:
katholische Kirche Sankt Sylvester, eine außerhalb des Ortes befindliche Kapelle. Das Wappen der Gemeinde ziert den Brunnen auf dem Friedhof.

Freizeitgestaltung:
Reiten, Tennis- und Fußballplatz



Druckansicht
Eigenen Beitrag als Rhein-Urlaubsreporter verfassen

Suche

- Werbung -

Kurz-Info

Tourist - Information
Postfach 1180
56571 Weißenthurm
Tel:  0 26 37 - 91 34 16
Fax: 0 26 37 - 91 31 00

Unterkünfte in Kaltenengers