Rhein.com > Region > Orte > Detail

- Werbung -

 

Kaub

Blick auf die Burg Pfalzgrafenstein
Foto: RLP-Tourismus

Bildergalerie

Laden Sie hier eigene Bilder zu Kaub in eine Bildergalerie.

Der in dem 1200-Seelen Ort Kaub verweilt, trifft auf Mythen und Legenden, in denen auch Frauen das Sagen haben. Seit 1261 ist die Existenz der Burg Kaub (castrum Cube) erstmals urkundlich belegt. Legenden schmiegen sich um die schöne Loreley, die sieben Jungfrauen und auch um das Elslein von Kaub. Im 16. Jahrhundert hat sie mit Klugheit und Mut ihre Stadt vor feindlicher Belagerung gerettet. Kaub wurde , obwohl es die Heimat von Lotsen, Fischern und Winzern war, immer wieder zum strategischen Standort. Hier wendetet sich später das Blatt von Napoleon, als in der Neujahrsnacht der preußische Generalfeldmarschall Blücher mit großer Armee übersetzte und dadurch die berühmte Schlacht bei Waterloo entscheidend mit zum Sieg führte. Ein Denkmal in den Rheinanlagen erinnert an den großen Feldherrn. Die Blüchertage an Pfingsten beleben die Zeit von einst mit Kostümen, Historienspiel und Markttreiben. Heute ist Kaub ein friedlicher Ort, und nur manchmal belagern Besucher aus aller Welt das Boot, das sie zur Rheininsel mit dem Pfalzgrafenstein führt.

Sehenswürdigkeiten:
Pfalzgrafenstein, Burg Gutenfels, Blüchermuseum, Blücherdenkmal, Kauber Pegel, Lotsenmuseum, Cauber Madonna, historischer Ortskern, begehbare Stadtmauer (Hochwasserweg), Keramikatelier in der alten Schiefergrube

Freizeitgestaltung:
Kulinarische Weinproben, Themenführungen, Schiffsanlegestellen der Köln-Düsseldorfer und Bingen-Rüdesheimer Schifffahrtsgesellschaft – entdecken Sie den Rhein von seiner schönsten Seite



Druckansicht
Eigenen Beitrag als Rhein-Urlaubsreporter verfassen

Suche

- Werbung -

Kurz-Info

Tourist-Information
Schulstraße 12
56349 Kaub
Tel:  0 67 74 - 2 22
Fax: 0 67 74 - 82 30
E-Mail

Unterkünfte in Kaub