Rhein.com > Region > Orte > Detail

- Werbung -

 

Assmannshausen

Blick auf Assmannshausen
Foto: Rüdesheim Tourist AG

Bildergalerie

Laden Sie hier eigene Bilder zu Assmannshausen in eine Bildergalerie.

Assmannshausen ist ein Stadtteil von Rüdesheim, der nicht zuletzt durch seine seinem traumhaft schöne Lage ein Publikumsliebling ist und auch weit über die Landesgrenzen hinaus gekannt ist.

Im Jahre 1108 schenkte der Mainzer Erzbischof Ruthard dem an der oberen Nahe gelegenen Kloster Dissibodenberg einen Weinberg in der Gemarkung Hasemanneshusen.  Damit tritt Assmannshausen in die Geschichte ein, und jene Schenkungsurkunde ist gewissermaßen sein Geburtsschein. Bis ums Jahr 1500 hieß das Dorf in allen Urkunden Hasemanneshusen, dann verschwand das “H” und es blieb Assmannshausen.

Es ist bezeichnend, dass es schon im Geburtsschein um einen Weinberg geht, und um was für einen Weinberg! “Zwischen Hasemanneshusen und Ulinhusen”, dem heutigen Aulhausen gelegen, also zweifellos um die heutigen Lagen Hinterkirch und Höllenberg.

Das sind die edelsten Rotweinlagen nicht nur von Assmannshausen, sondern von ganz Deutschland. Aus den nächsten Jahrzehnten und Jahrhunderten finden sich nicht weniger als 23 Urkunden, nach denen auswärtige Herren, die einen guten Tropfen zu schätzen wussten, sich Weinberge in Hasemanneshusen sicherten.

Das Dorf, wohl um die erste Jahrtausendwende aus einer fränkischen Siedlung entstanden, ist zunächst noch klein und unbedeutend, aber schon 1361 besitzt es ein eigenes Schöffengericht, während bereits 1325 ein eigener Plebanus, ein Pfarrer, erwähnt wird.

Im Jahre 1491 wurde der Grundstein zu einer starken Ringmauer gelegt, die das ganze, eng zusammengebaute Gemeinwesen zum Schutze gegen die Feinde, aber auch am Rhein entlang zur Abwehr schweren Eisganges umschloss. Teile der fast zwei Meter dicken Mauer sowie ein kleines Tor sind heute noch an der Rheinseite zu sehen.

Sehenswürdigkeiten:
Historischer Ortskern,  Marienglocke (1483),  Ringmauer, Freiligrathmuseum

Freizeitgestaltung:
Wanderung mit fantastischen Ausblicken über die Zauberhöhle, dem Rotwildpark zum Sessellift, Bootsfahrten u. a. vorbei an der Burg Reichenstein, der Klemenskapelle, der Burg Rheinstein und dem Mäuseturm bis Rüdesheim und zurück



Druckansicht
Eigenen Beitrag als Rhein-Urlaubsreporter verfassen

Suche

- Werbung -

Kurz-Info

Tourist-Information
Rheinstr. 16
56385 Rüdesheim
Tel:  0 67 22 - 1 94 33
Fax: 0 67 22 - 34 85
E-Mail

Unterkünfte in Assmannshausen