Rhein.com > Region > Orte > Detail

- Werbung -

 

St. Goar

Foto: RLP-Tourismus

Bildergalerie

Laden Sie hier eigene Bilder zu St. Goar in eine Bildergalerie.

Das Städtchen unterhalb der Burg Rheinfels verdank seinen Namen dem  aquitanischem Mönch „Goar“ der sich 530 nach Christus als Eremit in einer Höhle niederließ. Die Stadt ist aufgrund Ihrer zentralen Lage für Gäste aus alles Welt ein beliebter Ausflugsort. Sehenswert ist die alte Stiftskirche in der man eine der schönsten Krypten zwischen Köln und Speyer findet. Ebenfalls beliebtes Ausflugsziel ist die Burg Rheinfels. Man kann an Tag- und Abendführungen die Ruine mit ihren zahlreichen Gängen und Gewölben erkunden. Der Rheinfelspfad zeigt dem Naturliebhaber welche Tiere und Pflanzen sich in den Mauerresten heimisch fühlen. Von hier oben hat man einen wunderbaren Blick auf den „Rhein in Flammen“, ein sehenswertes Feuerwerk. Im historischen Ortskern findet man ein Puppen- und Bärenmuseum, sowie zahlreiche Läden, in denen man hochwertiges Kunsthandwerk aus ganz Deutschland erwerben kann. Ebenfalls kann man hier die weltgrößte freihängende Kuckucksuhr bestaunen.

Sehenswürdigkeiten:

Katholische Pfarrkirche, Puppen- und Bärenmuseum, Wahrschauer- und Lotsenmuseum, Stiftskirche St. Goar, Burg Rheinfels, historischer Ortskern, historische Mühle im Gründelbachtal

Freizeitgestaltung:

Themenpfade, Themenführungen auf der Burg, Nordic Walking, Freibad, Boots- und Yachthafen, täglich Schifffahrten stromaufwärts Richtung Bingen/Rüdesheim und stromabwärts Richtung Boppard/Koblenz , Minigolf, Reiten



Druckansicht
Eigenen Beitrag als Rhein-Urlaubsreporter verfassen

Suche

- Werbung -

Kurz-Info

Tourist-Information
Heerstraße 86
56329 St. Goar
Tel:  0 67 41 - 3 83
Fax: 0 67 41 - 72 09
E-Mail

Unterkünfte in St. Goar